Wird die Playstation 4 ein Wi(i)tz?

Alle Zeichen im Gaming-Bereich stehen auf „Casual“. Nicht nur, dass die Browsergames ungebrochen auf dem Vormarsch sind, auch Microsoft setzt für seine X-Box – wie auf der E3-Präsentation mehr als deutlich wurde – vermehrt auf die „Kinect“-Bewegungssteuerung, Sony hat sein „Move“ und die Wii bricht ja sowieso Verkaufsrekorde. Den klaren Vorteil, den die „ernsthaften“ Konsolen aber vor letzterer haben – nämlich eben ernsthafte, genannt „Core“, Spiele – wollen sie in Zukunft scheinbar auch noch einbüßen. James Armstrong, seines Zeichens Vice President von Sony Computer Entertainment Europe, erzählte kürzlich unter anderem folgendes in einem Interview:

„Ich glaube nicht, dass wir eine Konsole haben werden, die bessere Grafiken haben wird als diejenigen, welche die PS3 gerade liefert. Ich glaube vielmehr, dass die Zukunft den Kunden eine bessere und mehr zugängliche Erfahrung liefern wird. Das Ziel wird es sein, dass immer mehr Leute den Weg in die Welt der Videospiele finden und dass man versucht, mehr Titel für Frauen zu designen.“ (Quelle: play3.de)

Okay, unabhängig von der dämlichen „Titel für Frauen“-Aussage (meine Verlobte ist auch Core-Gamerin), was wohl eher „Titel für Casual-Spieler“ bedeuten soll: Spätestens jetzt wird man als ernsthafter Gamer doch ein wenig besorgt. Ob in nicht all zu ferner Zukunft vielleicht das eigene Hobby im Casual-Sumpf untergehen wird? Ich hoffe einfach, dass dieser Trend irgendwann wieder verschwindet bzw. nicht jede (zumindest halbwegs) gute Spieleschmiede auf den Zug mit aufspringt. Schließlich sind Casual-Games vergleichsweise günstig in der Entwicklung und haben offenbar die wesentlich größere Anzahl potentieller Käufer, das ist sicher ein Anreiz. Andererseits: Das Interesse an Core-Games wird immer da sein und bei guter Qualität ist einem als Spieleentwickler eine treue (wenn auch sicher nicht ganz so große) Käuferschaft sicher.
Vielleicht ist es ein bisschen wie in der Musikindustrie: Mache innerhalb von ein paar Wochen eine billige Plastikpop-Platte, verdiene in ein oder zwei Monaten einen Haufen Kohle (bzw. lass deinen Produzenten die Kohle verdienen) und werde vergessen. Oder setze auf Qualität, nimm dir Zeit, begeistere eine erlesene Hörerschaft für deine Kunst und sichere dir für Jahre deine Fans.
Ihr habt die Wahl, liebe Entwickler, bitte entscheidet euch richtig.

Eine Antwort zu Wird die Playstation 4 ein Wi(i)tz?

  1. BigDaddy sagt:

    Es ist sogar genau wie die Musikindustrie! Oder die Filmindustrie! Oder in abstrakter weise auch wie die Bücherindustrie(?). Eben wie jede Form von Unterhaltung, kann man auf Alteingemachtes setzen oder etwas neues Probieren und gefahr laufen, eben keinen überhit zu landen. Die großen Spielefirmen investieren doch lieber in etwas sicheres, solides, mit dem sich ordentliche Verkaufszahlen erziehlen lassen, als etwas, das zwar alles abräumen könnte was es gibt, aber auch eben ein Flop werden könnte! So kommt es eben, dass auf Messen wie der E3 nun der 5. Teil hiervon, der 3. Teil davon, der 10. Teil davon (usw…) gezeigt wird, anstatt noch wirkliche Inovation (ich weiß, dass das mittlerweile schwer sein mag) zu bringen!

    Irgendwann gibts dann auch die Untergrundgamer und die Mainstreamgamer!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: