Ludomedia #29

Ludomedia

Lesens-, hörens- und sehenswerte Fundstücke aus der Welt der Spiele.


Curtiss Murphy: What Makes Great Games Great?

  • „Stick to your core. […] Less is, in fact, more.“

Daniel Cook: Autumn of Indie Game Markets

  • „Games are looking nicer than ever, don’t they? That quality bar keeps creeping higher. With so much work to do, your team is a bit larger. And with so many mouths to feed, it feels riskier to lose everything experimenting on wacky new game mechanics.“

Josh Bycer: Feeling the Frustration of “Fun Pain” Game Design

  • „You need to decide where you want your money to come from: Short-term fun pain/heavily monetized elements, or a long-term plan with a dedicated fan-base.“

Maria Garda & Paweł Grabarczyk: Is Every Indie Game Independent?

  • „We claim that, despite the etymology, the term indie is not just an abbreviation of the term independent.“

Wolfgang Walk: Der Mythos vom „story-driven game“

  • „Der Begriff ’story-driven game‘ meint entweder irgendeinen hanebüchenen Marketing-Unfug – oder er bedeutet etwas, das per definitionem eine der zentralen Eigenschaften eines Games beschädigt und versklavt. […] Man kann ein Game mit der Story genauso gut antreiben wie einen Automotor, indem man an den Rädern dreht!“

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: